A la recherche …

A la recherche …

Selbstbezüglichkeiten sind immer nett, insofern: ich war gerade dabei ein wenig Websitepflege zu treiben, bei „A la recherche…“ die kaputten Links zu reparieren und auch die Lage der Originalbilder zu recherchieren und auch zu organisieren. Dabei sind mir ein paar Bilder in die Hände gefallen, die seinerzeit nicht in die Auswahl kamen, einfach weil sie der formalen Strenge nicht ganz Genüge taten. Trotzdem ganz nett anzusehen, darum will ich sie hier mal noch ans Licht der Welt holen. Wäre doch schade darum…



This Post Has 5 Comments

  1. Es hat sich gelohnt, Jürgen. Und ich kann – subjektiv, nur diese Bilder betrachtend – keinen Mangel an formaler Strenge erkennen.

    1. Nochmal, warum auch immer der Kommentar hier ins Nirvana verschwand…
      Also: in sich sind die Bilder formal streng gestaltet. Zur eigentlichen Serie „A la recherche…“ gibt’s halt diverse Abweichungen. Dankeschön, Markus. 🙂

  2. Hi Juergen,

    Love your work. Also there is a strong relevance to something I was pondering myself. To keep it short: I plan to launch a themed photozine online, this Spring. I thought of you, because it’s a zine I’d set up to promote ideas, to provide an extra podium – for my artists-friends. First issue is about „landscape“, but it’s not all narrow or straightforward, as you can imagine. If you are interested in details, please get in touch, now you have my email. If you are overwhelmed with your own projects I understand that too, no problem. Like I said – good work, my friend. Good work.

    Olya

    1. Hey Olya,
      what a nice surprise!
      Thank you and … sounds interesting. All the rest via pm.
      Have a nice weekend.
      Greetings from Berlin
      Jürgen

Schreibe einen Kommentar

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.

Close Menu